Allgemeines

Der ebus-Adapter setzt die Signale vom ebus auf USB um. Damit lassen sich z.B. Heizungen, die mit einem ebus ausgerüstet sind, an Heim-Automtaisierungslösungen ankoppeln. Der Adapter unterstützt beide Datenrichtungen (also Lesen und Schreiben). Der Adapter entkoppelt den ebus von der restlichen Schaltung per Optokoppler.

 

Achtung: Beim Einsatz dieses Adapters erlischt u.U. die Garantie des Geräterherstellers. Desweiteren übernehmen wir keinerlei Garantie beim Einsatz dieses Gerätes. Dies gilt zum einem für die Funktion des Gerätes selbst als auch für mögliche Schäden an z.Bsp. der Heizung durch falsche Kommandos. In jedem Fall weisen wir darauf hin, die einschlägigen Sicherheitsvorschriften beim Umgang mit Elektriziät zu beachten. Im Zweifel sollte ein entsprechender Fachmann hinzugezogen werden.

 

 

 

 

Stromlaufplan

 

Einstellung

Zur Einstellung kann man die LED 2 nutzen. Nach Anschliessen des ebus an JP2 stellt man mit R3 den gewünschten Arbeitspunkt ein. Sobald die LED 2 blinkt (sie zeigt damit Datenverkehr an) ist man im gewünschten Bereich. Idealerweise dreht man nun R3 weiter, bis die LED wieder dauerend an ist. Nun dreht man R3 wieder die Hälfte des Weges zurück.

Alternativ nutzt man z.Bsp. den ebusd. Dort kann man auf der Konsole die empfangenen Daten beobachten. Sobald man Daten angezeigt bekommt, befindet man sich im Arbeitsbereich. Auch hier sollte man einen mittleren Punkt des Arbeitsbereiches suchen.

Anwendungsbeispiele

ebusd auf RaspberryPi

 In dem Fall erfolgt der Anschluß des ebus-Adapters einfach an einem freien USB-Anschluß. Zu diesem Zeitpunkt muss der ebus noch nicht verbunden sein.

Anschliessend muss der ebusd auf dem Raspberry Pi (oder anderem Einplatinenrechner) installiert werden.

Details dazu findet man unter ebusd auf GitHub.